German FB FindUsOnFacebook 144

Info's für Vereinsmitglieder

  • Terminkalender
  • Upload von Bildern (Mannschaftsfotos etc.)
  • Einsatzplan Recycling Station

Presseberichte 2017/18

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Wochenendbilanz: Fünf Siege, ein Unentschieden und eine Niederlage

Damen Verbandsklasse: TTC Wangen – SV Amtzell 6:8

Eine unglückliche knappe Niederlage musste der Tabellensiebte Wangen (7:13) gegen den Tabellendritten Amtzell (12:6) einstecken. Zwar hatte man ein Satzplus von 28:26, was am Ende nichts nutzte, denn alle vier Spiele, die in den Entscheidungssatz gingen, gewannen die Gäste. Zu unkonstant sind zur Zeit die Leistungen der Wangenerinnen, bei denen erneut nur Isabelle Mild zwei Siege einfahren konnte, während Angela Weiland, Katja Czaja und Lisa Kunert nur ein Spiel gewinnen konnten. Dazu kam noch ein klarer Doppelerfolg von Czaja/Mild, was letztendlich nur zu einer knappen Niederlage reichte. Auf Seite der Gäste blieb Silvia Breyer in den Einzeln ungeschlagen.

Herren Landesliga: TTC Wangen I – SV Herrlingen 8:8

Wangen (11:15) trotzte mit einer sehr starken Leistung in einem spannenden dem Tabellendritten Herrlingen (19:5) einen Punkt ab. Bis gegen Ende des Spieles war Wangen immer im Rückstand, erstmals führte der Gastgeber mit 7:6 und vor dem Schlussdoppel mit 8:7. Zum Auftakt unterlagen die Doppel Kunert/Halder und Fischer/Beächstädt, lediglich Sohler/Kunkel punkteten relativ klar. Als das vordere paarkreuz mit Stefan Halder und Simon Kunert unterlagen, sah es mit 1:4 ziemlich schlecht aus. Petr Fischer holte aber den ersten Einzelpunkt, das hintere Paarkeuz mit Marcel Kunkel und dem wieder erstarkten Frank Bächstädt punkteten doppelt. Drei knappe Einzelsiege in Folge von Simon Kunert, erneut Petr Fischer und Philipp Sohler erbrachten erstmalig die Führung. Mit seinem zweiten Einzelsieg sicherte Frank Bächstädt zumindest den Punkt, den Gesamtsieg verspielten Halder/Kunert im Schlussdoppel mit einer äußerst knappen 1:3 Niederlage, wobei die drei Sätze für die Gäste 11:9 ausgingen.

Herren Bezirksliga: SV Meckenbeuren - TTC Wangen II 6:9

Eine sensationelle Leistung vollbrachte Wangen II Spieler einen 6:3 Rückstand in einen 9:6 Erfolg umwandelten. In einer starken Mannschaft ragte der auf Nummer eins spielende Manfred Gelle heraus, der das Doppel mit Andy Fricker und beide Einzel im vorderen Paarkreuz gewann. Im Einzel überragte auch Andreas Ast mit zwei Siegen, während Andreas Fricker, Klaus-Peter Frantz, Joachim Wiedermann und Markus Sohler mit ihren Einzelsiegen im zweiten Durchgang den Sieg erst ermöglichten.

Herren Kreisliga D: SV Deuchelried IV - TTC Wangen IV 5:9

Auch Deuchelried (8:16) konnte den Weg zur Meisterschaft der vierten Mannschaft (23:1) nicht aufhalten. Bereits in den Eingangsdoppeln zeigte der Gast, wer Herr im Haus ist. Klotz/Schneider, Hösch/Blattner und Weh /Michalka holten die klare 3:0 Führung. Klaus Hösch, Frank Blattner, Dieter Michalka, Werner Schneider und erneut der starker Klaus Hösch bauten die Führung auf 8:2 aus. Nach drei Niederlag beendete der überzeugende Werner Schneider mit seinem zweiten klaren Einzelsieg das Spiel.

Jungen Kreisliga B: SV Beuren – TTC Wangen 1:9

Mit einer souveränen Vorstellung entführte das Team aus Wangen beide Punkte klar. Für Wangen waren Marion Madlener (2), Viviana Ross, Marco Deuritz (2) und Marius Leonhard (2) und beide Doppel Madlener/Ross und Deuritz Leonhard erfolgreich.

Jungen Kreisliga B: SV Deuchelried IV - TTC Wangen 4:6

Etwas unerwartet holte Wangen bei Deuchelried beide Punkte dank dreier Erfolge in den Entscheidungssätzen. Die überragende Einzelspielerin mit drei Einzelsiegen war Viviana Ross, der es auch gelang den starken Michael Rist klar zu besiegen. Mit je einem Sieg waren Nadine Klaiber, Marco Deuritz und Marius Leonhard wesentlich am Erfolg beteiligt.

Mädchen Bezirksklasse: TTC Wangen – TSG Schomburg 5:1

Da beide Mannschaften mit nur drei Spielerinnen antraten, war das Spiel für die überlegenen drei Wangener Mädchen relativ schnell beendet. Die Punkte holten Ross/Deuritz, Viviana Ross (2), Nadine Klaiber und Alena Deuritz ohne Satzverlust.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Der Spieltag beginnt für die Jungenmannschaft (10:4) in der Kreisliga B bereits um 10 Uhr mit einem Auswärtsspiel in Deuchelried IV (8:6). Die Mädchen spielen um 14 Uhr auf eigenen Tischen in der Prassberghalle gegen Schomburg und hoffen auf den zweiten Rückrundenerfolg. Um 15 Uhr muss die zweite Herrenmannschaft (12:14) in der Bezirksliga in Meckenbeuren (3:21) antreten. Um 15:30 Uhr startet in der Damen Verbandsklasse (7:11) das hochinteressante Derby gegen Amtzell (10:6) statt. Ob die Damen wie in den vergangenen Jahren der jungen Gästemannschaft Paroli bieten kann wird sich zeigen. Um 19 Uhr empfängt die Landesligasechs (11:13) das starke Team aus Herrlingen (18:4), gegen die es in der Vorrunde eine knappe 7:9 Niederlage gab. Das Team würde sich gerne revanchieren. Auswärts antreten müssen Wangen III (16:10)und IV (21:1), die Dritte um 19 Uhr in der Kreisliga A bei Isny II (6:20) und Tabellenführer Vierte in der Kreisliga D in Deuchelried VI (8:14).

 

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Ausgeglichene Bilanz am Wochenende: Zwei Siege - zwei Unentschieden - zwei Niederlagen

Damen Verbandsklasse: SG Schwenningen – TTC Wangen 8:5

Leider unterlag Wagen beim Tabellenletzten Schwenningen unglücklich 8:5. Vorentscheidend waren die beiden Niederlagen in den Eingangsdoppeln, Czaja/Mild mussten dabei im fünften Satz eine 16:14 Niederlage hinnehmen. Hätten Weiland/Lang den ersten Satz nicht im Entscheidungssatz verloren, hätten sie 3:0 gewonnen, so aber hieß es 2:0 für die Gastgeber. In den Einzeln holte nur die trainingsfleißige Isabelle Mild zwei Siege, während Angela Weiland, Katja Czaja und auch Steffi Lang nur einmal siegreich waren.

Herren Landesliga: SV Altshausen - TTC Wangen I 9:3

Chancenlos war der TTC beim Tabellenführer Altshausen, denn ohne Petr Fischer wäre es gegen jeden Gegner schwer. Ersatzmann Felix Gelle spielte gut, aber für einen Satzgewinn reichte es nicht. Überragend agierte der immer stärker werdende Neuzugang Simon Kunert, die den früheren Wangener Spitzenspieler Karl Dachs und auch den württembergischen Seniorenmeister Wolfgang Jagst besiegte. Für den 2:7 Zwischenstand hatte zuvor Frank Bächstädt mit einem knappen Sieg gegen Ersatzmann Assfalg gesorgt. Die anderen Wangener Aktuere gingen dieses Mal leer aus.

Herren Bezirksliga: TTC Wangen II – SV Fronhofen 8:8

Ohne den in Prüfung stehenden Felix Fießinger war Wangen gegen Tabellennachbar Fronhofen, die wieder mit dem lange verletzten Spitzenspieler Luitgart antreten konnten, Außenseiter. Da aber das Team von Mannschaftsführer Andy Fricker topmotiviert war und vor allem die beiden Ersatzleute Schelle Ast und Klaus-Peter Frantz stark aufspielten, war letztendlich die Punkteteilung hochverdient. Hätten zu Beginn Fricker/Gelle ihren Matchball im Eingangsdoppel genutzt, wäre Wangen 3:0 in Front gegangen, denn Männel/Kreutzer dominierten und Ast/Frantz drehten einen 0:2 Rückstand in einen Sieg. Patrick Männel und Günther Kreutzer unterlagen trotz ordentlichen Leistungen in ihren ersten Einzeln. In der Mitte siegte Manfred Gelle souverän, Andy Fricker hatte den starken Bayer knapp an einer Niederlage unterlag aber 9:11 im Entscheidungssatz. Klaus Peter Frantz spielte im ersten Einzel groß auf und auch Andreas Ast besiegten seinen unorthodox spielenden Kontrahenten klar, so dass es nach dem ersten Durchgang 5:4 für Wangen hieß. Paddy Männel wehrte gegen Luitgart im Entscheidungssatz zwei Matchbälle ab und auch Günther Kreutzer zeigte ein taktisch starke Leistung, so das Wangen beim 7:4 mit beiden Punkten spekulierte. Doch leider gingen in der Mitte beide Punkte an die Gäste und auch das im ersten Durchgang siegreiche hintere Paarkreuz patzte, so dass beim 7:8 Rückstand das Schlussdoppel entscheiden musste. Aber erneut zeigte das Doppel Männel/Kreutzer eine  souveräne Leistung und sicherte mit einem 3:1 Erfolg wenigstens einen Punkt

Herren Kreisliga A: TTC Wangen III – SV Deuchelried IV 8:8

Der Tabellenvierte Wangen (16:10) tat sich gegen den Tabellenneunten Deuchelried (9:19) sehr schwer. Überragender Spieler war Manfred Gelle, der bei seinen vier Einätzen viermal erfolgreich war, zweimal im Doppel mit Andy Fricker. Wangen führte zwischendurch 5:2 und geriet danach aber mit 6:7 und 7:8 in Rückstand und war letztendlich mit der Punkteteilung zufrieden. Für die weiteren Punkte waren Hösch/Kreil, Markus Sohler, Klaus Hösch und Heiko Kreil verantwortlich. Im letzten Einzel zwischen Andreas Klotz und Aaron Kuder ging es in den ersten vier Sätzen viermal in die Verlängerung, letztendlich unterlag der Wangener im Entscheidungssatz zum 7:8.

Herren Kreisliga D: TTC Wangen IV – SV Bergatreute V 9:0

Dank familiärer Zuschauerunterstützung lief das ganze Team zur Höchstform auf und überließ den überforderten Gästen nicht einen Punkt und lediglich einen Satz. Mit diesem Kantersieg bleibt Wangen IV mit 21:1 Punkten alleiniger Tabellenführer. Die Punkte holten die Doppel Enderle/Weh, Kreil/Günther und Schneider/Held. Im Einzel siegten Heiko Kreil, Harald Enderle, Fritz Weh, Werner Schneider, Jochen Günther und Sigi Held.

Mädchen Bezirksklasse: SV Deuchelried III - TTC Wangen 1:6

Hochverdient holten die spielerisch verbesserten Mädchen in Deuchelried beide Punkte. In den Doppel teilte man sich die Punkte, Madlener/Klaiber siegtenklar, Ross/Deuritz verspielten eine 2:0 Führung. In den Einzeln zeigten die Mädchen gute Leistungen, Marion Madlner (2), Viviana Ross, Nadine Klaiber und Alena Deuritz siegten mehr oder weniger klar.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Herren Bezirksliga: TTF Kisslegg - TTC Wangen II 3:9

Mit einer ordentlichen Leistung gelang der zweiten Mannschaft des TTC Wangen (11:14) beim potentiellen Absteiger Kisslegg (1:21) beide Punkte zu entführen. Gleich in den Doppeln zeigte Wangen, wer hier gewinnen will. Männel/Kreutzer, Fießinger/Wiedermann und Gelle/Ast siegten relativ klar. Mit einer guten Leistung gelang dem Routinier Günther Kreutzer den talentierten Spitzenspieler des Gastgebers Jakob Graf mit 3:2 zu besiegen. Auch Patrick Männels Formkurve zeigte wieder nach oben und er besiegte Kaltenbach mit 3:1. Manfred Gelle ließ ebenso wie Felix Fießinger keinen Zweifel, wer als Sieger vom Tisch gehen wird. Andreas Ast erhöhte auf 8:0, doch Joe Wiedermann konnte gegen den ehrgeizigen Zeh nicht vollenden. Da dann auch noch Patrick Männel und Günther Kreutzer schwächelten, blieb es Felix Fießinger mit seinem zweiten Sieg vorbehalten, das Spiel zu beenden.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Landesligateam beim Tabellenführer – Damen in Schwenningen
Das Landesligateam (11:11) muss nach der knappen Niederlage gegen den Tabellenzweiten beim Tabellenführer Altshausen II (16:4) um 14 Uhr antreten und wird alles versuchen, den 9:6 Vorrundenerfolg zu wiederholen. Dafür bedarf es Bestform aller sechs Akteure.
Die Damen (7:9) müssen in der Verbandsklasse um 18 Uhr beim Tabellenletzten Schwenningen (1:15) antreten und hoffen auf weitere Punkte.
Das Bezirksligateam Wangen II (11:13) spielt auf eigenen Tischen um 19 Uhr gegen Tabellennachbarn Fronreute (7:15) und hofft den Vorrundenerfolg zu wiederholen. Ein Sieg wäre die halbe Miete für den Nichtabstieg.
Wangen III (15:9) empfängt in der Kreisliga A um 15 Uhr im Lokalderby Deuchelried IV (8:18) und gilt als klarer Favorit.

Der Tabellenführer der Kreisliga D, Wangen IV (19:1), will um 19 Uhr seine Spitzenposition gegen Bergatreute V (8:18) verteidigen, was im Normalfall gelingen sollte.
Die Jungen in der Kreisklasse B müssen bereits um 9:45 Uhr in Beuren antreten.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Nur die zweite Herrenmannschaft (9:11) ist in der Bezirksliga am Samstag  um 19Uhr im Einsatz. Um den Vorrundensieg gegen den Tabellenletzten Kisslegg I (1: 19) zu wiederholen, bedarf es einer besseren Leistung als im letzten Spiel. In der Aufstellung Männel, Kreutzer, Fießinger, Gelle, Wiedermann und Frantz geht Wangen an die Tische. Der zuletzt starke Mannschaftsführer Andreas Fricker muss wegen einer privaten Feier ersetzt werden. Um sich im Mittelfeld festzusetzen, wäre zumindest ein Punkt erstrebenswert.

Go to top