Stadtmeister im Tischtennis für Hobbyspieler steht fest

1TTStadtMeisterschaft 2022 b web

41 Teilnehmerinnen und Teilnehmer spielten am Sonntag um den Titel des „1. Wangener Tischtennis-Stadtmeisters“. Mitmachen durften alle, unabhängig von Alter, Geschlecht und Können, die in keiner Vereinsrangliste als aktive Mannschaftsspieler geführt sind.
Markus Sohler, Vorstand des TTC Wangen: „Ein tolles Turnier zum Abschluss der Aktivitäten im 75. Jubiläumsjahr! Und dass Oberbürgermeister Michael Lang nicht nur die Schirmherrschaft übernahm, sondern auch selbst mitspielte, war eine unglaubliche Wertschätzung für unseren TTC! Vielen Dank!“
In ausgelosten Gruppen mit jeweils 6-7 Spieler*innen kämpfte „Jeder gegen Jeden“. Die beiden Erstplatzierten qualifizierten sich für das Achtelfinale.
Apropos Michael Lang: In seiner Gruppe konnte der Wangener Oberbürgermeister drei Spiele für sich entscheiden, musste aber auch drei Niederlagen einstecken.
Nach über drei Stunden standen die Sieger fest:

1. Platz: Benjamin Lang
2. Platz: Sebastian Geiger
3. Platz: Michael Kopf

Sieger 2022 11 22

v.l.n.r. Reinhard Harnoß, Michael Lang, Michael Kopf, Benjamin Lang, Sebastian Geiger, Markus Sohler

„Viele waren anfangs skeptisch, ob sie denn mithalten können. Und dann hatten alle Spaß und richtig Lust auf Tischtennis,“ so Organisator Reinhard Harnoß. Auch die zahlreichen Zuschauer waren begeistert. So mancher bereute wohl, sich nicht doch für eine Teilnahme angemeldet zu haben…
Grund genug für die Verantwortlichen des TTC Wangen, das Turnier auch im nächsten Jahr erneut auszurichten.
Wer schon vorher Lust auf Tischtennis bekommen hat, ist jeweils dienstags von 18.00 – 19.00 Uhr in der Praßberghalle in der Hobbygruppe mit Trainer herzlich willkommen.

Fotos: TTC Wangen

Tischtennis-Stadtmeisterschaften für Hobbyspieler

stadtmeisterschaften

Vesperbrett-Turnier zum Jubiläum

Bericht Versperbrett Turnier

1. Marc Joos (4. v.l.), 2. Daniel Bruckner (5. v.l.), 3. Isabelle Mild und Constantin Richter. Links Turnierleiter Philipp Sohler, rechts Andy Fricker.

31 Teilnehmer*innen aus zehn Vereinen hatten am 25. September Spaß beim Vesperbrett-Turnier! Im 75. Jubiläumsjahr organisierte der TTC Wangen diese außergewöhnliche Veranstaltung: Statt mit dem „normalen“ Schläger musste mit dem eigens gebrandeten Vesperbrett gespielt werden, das alle nach dem Turnier behalten durften. „Das war ein Spektakel auch für alle Zuschauer, Wiederholung garantiert“, ist sich Organisator Philipp Sohler sicher.

Siegerin in der eigens gewerteten U18-Gruppe wurde Stella Joos (TSG Ailingen) vor Paul Snowdon (TSV Eschach) und Leonie Hieker (TTF Kißlegg).

Nach den Gruppenspielen setzte sich in der Finalrunde Marc Joos von der TSG Ailingen vor Daniel Bruckner vom SC Vogt durch. Gemeinsame Dritte wurden Isabelle Mild (TTC Wangen) und Constantin Richter (TSV Deuchelried).

Spannend auch die zusammengelosten Paarungen der Doppelkonkurrenz: Schließlich waren Constantin Richter/Patrick Männel (TTC Wangen) gegen Stefan Halder/Simon Kunert (beide TTC Wangen) erfolgreich. Den dritten Platz belegten Lisa Kunert/Isabelle Mild (TTC Wangen). Alle Sieger erhielten übrigens eine leckere Brotzeit für ihr eigenes Vesperbrett, und die TSG Ailingen für die meisten Teilnehmer eine Kiste Bier.

Weitere Bilder und Videos vom Turnier findet Ihr wenn Ihr diesem LINK folgt.

Foto TTC Wangen