German FB FindUsOnFacebook 144

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Erfolgreiches Wochenende für den TTC Wangen, trotz einer knappen Auswärtsniederlage von Wangen I

Herren Landesliga: TTC Wangen – SG Aulendorf 9:4
Mit einer starken Leistung überraschte Wangen den letztjährigen Vizemeister und schickte die jungen Gäste mit einer deutlichen Niederlage nach Hause. In den Eingangsdoppeln siegten Kunert/Halder und Sohler/Kunkel, während Fischer/Bächstädt unterlagen. Durch zwei knappe 2:3 Niederlagen der Spitzenspieler Simon Kunert und Petr Fischer gingen die Gäste in Führung. Zwei relativ sichere Erfolge der Mitte durch Stefan Halder und Philipp Sohler brachte Wangen wieder mit 4:3 in Front. Marcel Kunkel und Frank Bächstädt erhöhten auf 6:3. Im Duell der Spitzenspieler siegte Petr Fischer mit einer starken Leistung gegen Feifel, während Neuzugang Simon Kuhnert unglücklich auch sein zweites Einzel knapp abgeben musste. Stafan Halder dominierte in seinem zweiten Einzel, während Philipp Sohler seinem Gegner in allen drei Sätzen knapp unterlegen war. Den Schlusspunkt setzte Auschlagkünstler Marcel Kunkel, der seinen jungen Gegner schier zur Verzweiflung brachte.
Herren Landesliga TSV Herrlingen – TTC Wangen 9:7
Am Sonntagmorgen um 9 Uhr war das Glück nicht auf Wangener Seite und nach über drei Stunden Spielzeit waren die Gastgeber die Glücklicheren. In den Doppeln ging Wangen in Führung, obwohl das Spitzendoppel Kunert/Halder unterlag. Fischer/Bächstädt besiegten das Gastgeberspitzendoppel und Sohler/Kunkel siegten 3:1. Das unglückliche Spitzenpaarkreuz mit Petr Fischer und Simon Kunert mussten den starken jungen Gegnern gratulieren und nach der Niederlage von Philipp Sohler führte Herrlingen 4:2. Mannschaftsführer Stefan Halder zeigte erneut eine gute Vorstellung, während Frank Bächstädt den Entscheidungssatz verlor. Danach dominierte Marcel Kunkel, ehe im spannendsten Spiel des Tages Petr Fischer nach einer 2:0 Führung mit 13:11, 14:12 und 13:11 die Folgesätze abgeben musste. Einer klaren Niederlage von Simon Kunert folgte eine weitere Sieg vom starken Stefan Halder. Ein kämpfender Philipp Sohler holte einen 2:0 Satzrückstand auf, um dann aber mit 11:13 im Entscheidungssatz zu unterliegen, Spielstand 8:5. Ein nervenstarkes hinteres Paarkreuz mit Marcel Kunkel und Frank Bächstädt gewannen die letzten beiden Einzel, so dass beim 8:7 Spielstand das Schlussdoppel entscheiden musste. Simon Kunert und Stefan Halder konnten im Entscheidungssatz nichts mehr zulegen und unterlagen 11:6. Vier der fünf Entscheidungssätze hatten die Gastgeber für sich entschieden, wobei Petr Fischer drei und Philipp Sohler zwei Matchbälle hatten, und dadurch letztendlich auch die Gesamtpartie.
Herren Bezirksliga: TTC Wangen II – TTF Kisslegg 9:2
Mit einem etwas zu hohen Ergebnis schickte die starke Wangener Sechs den Aufsteiger Kisslegg, der in dieser Runde auf beide Spitzenspieler des vergangenen Jahres verzichten muss, nach Hause. Mit drei 3:1 Erfolgen in den Eingangsdoppeln durch Kreutzer/Männel, Fießinger/Fricker und Gelle/Klotz gelang ein optimaler Start. Routinier Günther Kreutzer baute die Führung auf 4:0 aus. Spektakuläre Ballwechsel und Spannung pur bis zum Schluss gab es im Duell der beiden Youngsters Paddy Männel und Jakob Graf. Drei Matchbälle wehrte Patrick Männel im dritten Satz ab, ehe er mit einer Serie von Traumbällen seinen Gegner auf die Verliererstraße brachte. Felix Fießinger erspielte mit seinem klaren Sieg den sechsten Punkt für die Gastgeber. Seinem unbequem spielenden Gegner Kaltenbach musste Manfred Gelle zum Sieg gratulieren. Rafael Klotz findet allmählich wieder zur Normalform und erspielte den siebten Punkt. Den zweiten Gegenpunkt musste bei seiner Fünfsatzniederlage Andy Fricker zulassen, ehe Günther Kreutzer und Patrick Männel im vorderen Paarkreuz mit ihren zweiten Einzelsiegen den Gesamterfolg sicherstellten.
Mädchen Bezirksliga: TTC Wangen TTC Bodnegg 6:4
Obwohl der TTC auf seine Spitzenspielerin Marion Madlener verzichten musste, holten die Mädchen Dank einer überragenden Leistung des hinteren Paarkreuzes mit Alena Deuritz und Laura Ross, die alle vier Einzel gewannen, beide Punkte. Weitere Punkte holten im Doppel Nadine Klaiber und Viviana Ross im Doppel mit einem 13:11 im Entscheidungssatz und Vivana Ross mit ihrem klaren Sieg über die gegnerische Nummer eins.

Go to top