German FB FindUsOnFacebook 144

Info's für Vereinsmitglieder

  • Terminkalender
  • Upload von Bildern (Mannschaftsfotos etc.)
  • Einsatzplan Recycling Station 1 Hj. 2017

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Stefan Halder Vereinsmeister Herren A, Isabelle Mild gewinnt Herren B und den Doppeltitel bei den Aktiven!

Am vergangenen Samstag wurden zum Jahresausklang die Vereinsmeisterschaften des 1. TTC Wangen in der Praßberghalle ausgetragen. Normalerweise wäre davor die Jugend-Vereinsmeisterschaft gespielt worden, aufgrund kurzfristiger Absage mehrerer Teilnehmer soll diese zeitnah im Training nachgeholt werden.

Auch bei den Aktiven musste einige gemeldete Spieler krankheitsbedingt absagen, weshalb letztlich nur 17 Teilnehmer in 2 Leistungsklassen getrennt wurden.

Die Herren A wurden in zwei 4erGruppen gelost, bei den Herren B kam nach dem gleichen Verfahren eine 4er- und eine 5-Gruppe zustande. Nach der Gruppenphase wurden die ersten 4 jeder Gruppe in einem Einfach-KO-System überkreuz gesetzt (1. Gruppe A gegen 4. Gruppe B). Bei den Herren B konnten 2 Mädchen (Isabel Bächstädt und Nadine Klaiber) dem Erwachsenensport näher geführt werden. In ihren ersten Spielen konnten sie u.a. auch gegen die Generation Ü70 feststellen, dass sie zwar schon vieles richtigmachen, man aber von den alten Hasen noch einiges dazulernen kann!

Hart umkämpfte Sätze und tolle Ballwechsel gab es den ganzen Nachmittag über zu sehen. Bei den Herren B konnte sich im Viertelfinale die einzige aktive Dame im Feld, Isabelle Mild (3:0 gegen Nadine Klaiber), Joachim Wiedermann (3:0 gegen Isabel Bächstädt), Markus Sohler (3:2 gegen Felix Gelle) und Neu-Vorstand Martin Hayer (3:1 gegen Fritz Weh) durchsetzen. Die Halbfinalbegegnungen waren wesentlich härter umkämpft. Markus hatte gegen „Angstgegner“ Isabelle das Nachsehen und musste trotz guter Form den Weg ins kleine Finale einschlagen. Martin konnte gegen Joachim in 3 Sätzen seine gute Trainingsform bestätigen und konnte ihn mit technischen guten Bällen, Mut und etwas Glück im Entscheidungssatz mit 3:2 besiegen.

Das Spiel um Platz 3 konnte Joe mit 3:1 gegen Markus für sich entscheiden.

Im Finale standen sich mit Isabelle und Martin zwei gegenüber, die bis dahin noch nie ein Finale bei Vereinsmeisterschaften bestreiten durften. Isabelle konnte an diesem Tag auch von Martin nicht überwunden werden und zeigte im 5. Satz den größeren Siegeswillen. Da sie an diesem Tag keine Niederlage zu verbuchen hatte, ist der Titel des Vereinsmeisters sicherlich verdient!

Bei den Herren A konnten die jungen wilden Patrick Männel und Rafael Klotz ihre sehr gute Form aus der Vorrunde bestätigen und jeweils ihre Gegner aus der 1. Mannschaft besiegen. Rafi behielt im Entscheidungssatz gegen Marcel Kunkel die Oberhand und Paddy konnte Philipp Sohler mit 3:0 zwar deutlich, aber in den einzelnen Sätzen immer knapp, aus dem Turnier werfen. Die Altmeister Stefan Halder und Petr Fischer hatten als Gruppensieger mit den jeweils Viertplatzierten aus der Gegengruppe weniger Probleme, und kamen gegen Klaus-Peter Frantz und Andreas Ast jeweils souverän ins Halbfinale. Auch hier behielten die Routiniers Stefan (3:0 gegen Paddy) und Petr (3:1 gegen Rafi) die Oberhand. Somit war klar, im Finale treffen sich die beiden wieder. Das Kleine Finale um Platz 3 konnte Paddy gegen Rafi für sich entscheiden. Wie auch in den Halbfinals gab es für die Zuschauer viele hochklassige Ballwechsel und enge Sätze, in denen sich Stefan und Petr alles abverlangten. Letztlich konnte Petr aber gegen seinen langjährigen Mannschaftskollegen Stefan im Entscheidungssatz nicht mehr die Spritzigkeit aufbieten. Der topmotivierte Stefan verteidigte seinen Titel aus dem Vorjahr und konnte den Titel bei den Herren A bereits zum 4. Mal für sich entscheiden.

Bei der Königsdisziplin „Aktiven-Doppel“ wurde der Partner wie auch in den Jahren davor zugelost, jeder aus der Klasse A bekam einen Spieler aus der Klasse B. Gespielt wurde in einem Einfach-KO-System, welches ebenfalls ausgelost wurde.  In den Halbfinals musste sich die favorisierten Stefan Halder und Joachim Wiedermann dem gut aufgelegten Markus Sohler mit Petr Fischer 1:3 geschlagen geben. Auf dem Nachbartisch konnten sich im 2. Halbfinale erneut Isabelle Mild mit Philipp Sohler gegen Fritz Weh mit Marcel Kunkel mit 3:2 durchsetzen. Das Spiel um Platz 3 wurde in der Doppelkonkurrenz nicht ausgetragen.

Im Finale kam es zum Vater-Sohn-Duell, bei dem der Sohn auf seine großen Worte auch Taten folgen ließ. Isabelle Mild konnte sich nach Ihrem Einzelerfolg mit Philipp Sohler über einen Tag ohne Niederlage freuen und holte sich auch den Titel des Doppelvereinsmeister 2017!

Zum Jahresessen am 05.01.2018 werden die Sieger mit Urkunden und Pokal gekürt.

 

Es gratuliert die Vorstandschaft zu den tollen Leistungen und einem gelungenen Tischtennisnachmittag!

 

 

Go to top