German FB FindUsOnFacebook 144

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Zu Beginn der Rückrunde kommt es am Samstagnachmittag um 15:30 Uhr in der Prassberghalle zum absoluten Höhepunkt der Saison. Der verdiente Tabellenführer SV Deuchelried (16:2) ist dabei zu Gast beim überraschenden Tabellendritten TTC Wangen (13:5). Die Wangener Zuschauer haben dabei erstmals im neuen Jahr die Gelegenheit, die Tischtenniskünste des neuen Sportler des Jahres der Stadt Wangen, den Weltmeister im Rollstuhltischtennis, Thomas Brüchle zu bewundern.
In der Vorrunde versäumte der TTC die Riesenchance bei einer 6:5 Führung in Deuchelried zu punkten, vor allem Thomas Brüchle, Christoph Dreier und Michael Finkenzeller überragten. Der Gastgeber würde die Gäste zwar gerne ärgern, aber Wangen tritt als krasser Außenseiter an, denn es ist sehr unwahrscheinlich, dass der überragende Spitzenspieler Karl Dachs nach seiner schweren Schulterverletzung spielen wird. Für ihn müsste dann einer der starken Spieler der Zweiten – Philipp Sohler, Oli Kraft, Manfred Gelle oder Patrick Männel - nachrücken. Wer es mit Thomas Brüchle zu tun haben wird, entscheidet sich erst am Spieltag, sicher muss aber wieder Urgestein und Abwehrass Karl Vochezer gegen den Weltmeister antreten. Ob es dann noch Routinier Günther Kreutzer oder doch Stefan Halder sein wird, wird sich zeigen. Ganz schwer wird es im vorderen Paarkreuz für Wangen, wo auf Deuchelrieder Seite der überragende Spieler der Vorrunde Christoph Dreier und der starke Marc Metzler auf Petr Fischer und Stefan Halder oder Karl Dachs treffen. Der Rückrundenneuzugang der Deuchelrieder Christian Hengge bildet zusammen mit Michael Finkenzeller ein bärenstarkes hinteres Paarkreuz, gegen das auf jeden Fall Felix Fießinger ran muss. Da Deuchelried auch überragende Doppel aufbieten kann, wird es für jedes Team sehr schwer werden, Deuchelried zu besiegen.
Unter den hoffentlich zahlreichen Zuschauern wird wieder Leupolzer Bio-Käse verlost.

Der Tabellenführer der Bezirksklasse Wangen II (15:7) muss nach dem glänzenden Rückrundenauftakt – super Mannschaftsleistung mit einem überragenden Ersatzmann Andreas Ast - mit einem 9:7 Sieg in Bergatreute beim Tabellendritten SSV Kau (14:8) antreten und läuft bei einem Punktverlust Gefahr, die Tabellenführung zu verlieren.
Die dritte Mannschaft (6:12) muss in der Kreisliga A als Außenseiter beim Tabellenvierten SV Urlau (12:6) antreten, jeder Punktgewinn wäre eine Überraschung.
Noch schwieriger dürfte es Wangen IV als Tabellendrittletzter in der Kreisklasse A auf eigenen Tischen gegen den Dritten SV Urlau II (11:5) haben, trotzdem wird das Team um Martin Hayer alles daran setzten, den Gästen das Siegen so schwer wie möglich zu machen.

Go to top