German FB FindUsOnFacebook 144

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Überragend spielte das Damenteam, das ihr Auswärtsspiel in Biberach und das Heimspiel gegen Lindau erfolgreich absolvierten und damit die Tabellenführung mit 10:0 Punkten übernahm. Das Herrenteam rang das favorisierte Team von Witzighausen in einem Krimi mit 9:7 nieder. Die zweite Mannschaft unterlag in Kau, die dritte zuhause gegen Neukirch und die fünfte in Weiler.

 Herren Landesliga: TTC Wangen – TTC Witzighausen 9:7

Angespornt von den Fans, die zum Teil extra aus der Tschechei und vom Bodensee angereist waren, zeigte die Mannschaft von Mannschaftsführer Karl Dachs eine bärenstarke Leistung, bei der jeder der sechs Spieler seinen Betrag leistete. Als Vater des Erfolgs kann man fast das Wangener Abwehrphänomen Karl Vochezer bezeichnen, der in zwei sehenswerten Spielen in der Mitte beide Spiele gewann. Ungeschlagen blieb auch das Spitzendoppel Dachs/Fischer. Das Spiel begann gleich mit einem Paukenschlag, denn Halder/Kreutzer gelang es, das Spitzendoppel der Gäste mit 3:1 zu besiegen. Der klare Sieg von Dachs/Fischer war mehr oder weniger eingeplant. Das dritte Doppel von Vochezer/Fießinger ging durch eine 2.3 Niederlage an die Gäste. Im ersten Einzel fand der an der Schlaghand verletzte Karl Dachs nicht ganz zur Topform und musste dem an diesem Tag starken Sachs gratulieren, dafür gelang Petr Fischer mit einer glänzenden Leistung gegen Tospann die erneute knappe Führung. Stefan Halder konnte gegen Ludwig nur einen Satz gewinnen, am Nebentisch strapazierte Karl Vochezer nicht nur seine Nerven, spielte aber unglaublich stark auf und besiegte seinen Gegner Kuball 11:9 im fünften Satz. Routinier Günther Kreutzer fand gegen Lehner in keinem Satz zur Normalform und unterlag 0:3. Taktisch und technisch zeigte Felix Fießinger gegen Jehle eine Meisterleistung, eröffnete mit Rückhandtopspins das Spiel und siegte hochverdient und die Freude riesengroß. Mit seiner ganzen Routine brachte Karl Dachs das Spiel gegen Tospann ohne Satzverlust nach Hause, nebenan lief ein hochinteressantes Topspinduell zwischen Petr Fischer und Sachs, bei dem der Gast im Entscheidungssatz das glücklichere Ende für sich hatte. Damit stand es 6:5 für Wangen. Gegen Kuball fand Stefan Halder nach längerer Zeit mal wieder zur alten Form zurück, kämpfte bis zum letzten Ball und gewann trotz 1:2 Satzrückstand. Ludwig fand gegen das Abwehrbollwerk von Karl Vochezer zu keinem Zeitpunkt ein Rezept und unterlag chancenlos. In einem dramatischen und guten Spiel hatte Günther Kreutzer gegen Jehle im dritten und auch im fünften Satz jeweils bei 10:8 fünf Spiel und Matchpunkte, konnte keinen verwerten und als auch noch Felix Fießinger sein zweites Einzel gegen Lehner 2:3 abgeben musste, kam es zum finalen Doppel, das Dachs/Fischer souverän gegen Tospann/Sachs zum Siegpunkt nach Hause brachten. Mit 8:4 Punkten liegt Wangen auf Rang sechs im gesicherten Mittelfeld.

Damen Landesliga: TG Biberach II – TTC Wangen 3:8

Den 0:1 Rückstand glichen Weiland/Vochezer aus, Isabelle Mild besiegte mit einer sehr guten Leistung die Spitzenspielerin der Gastgeber 3:1, Angela Weiland baute die Führung mit einem 3:0 weiter aus. Steffi Lang musste in ihren beiden Einzeln ihre Punkte abgeben, dafür holten Lisa Vochezer (2), Angela Weiland (2) und Isabelle Mild die restlichen Punkte.

Damen Landesliga: TTC Wangen – TSG Lindau-Zech 8:2

Erstmals siegten die Allgäuerinnen gegen Angstgegner Lindau, bei denen allerdings die Spitzenspielerin fehlte, mit einer sehr guten Leistung mit 8:2. Durch Siege von Vochezer/Weiland und Czaja/Lang gingen die Gastgeber in Führung. In den Einzeln siegten Angela Weiland, Katja Czaja, Lisa Vochezer und Steffi Lang, ehe die Gäste zwei Einzel für sich entschieden. Für die letzten beiden Siege waren erneut Katja Czaja und Steffi Lang verantwortlich.

Herren Bezirksklasse: SV Kau – TTC Wangen II 9:3

Im Duell der Mittelfeldmannschaften hatte Wangen in Kau keine reelle Siegchance, denn sie mussten gleich nach dem Start einer 4:0 Führung nachlaufen. Der ersten Gegenpunkt holte mit einem knappen 3:2 Sieg über Rösch Spitzenspieler Marcel Kunkel, beim Stande von 7:1 war Patrick Männel gegen Niemmeyer 3:1 erfolgreich. Beim Stand von 8:2 gelang Werner Ballweg ebenfalls gegen Rösch mit 12:10 im Entscheidungssatz ein Achtungserfolg.

Herren Kreisliga A : TTC Wangen III – SV Neukirch 3:9

Da drei der vier Spiele in den Entscheidungssätzen jeweils an die Gäste gingen, war die Heimniederlage unvermeidbar und der Aufsteiger wartet weiterhin auf den ersten Sieg. Für die drei Gegenpunkte gegen die starken Gäste waren Andreas Ast gegen Thomas Machelett, Markus Sohler gegen Frauke Machelett und Klaus Hösch gegen André Wilke verantwortlich.

Herren Kreisklasse B: SV Weiler III – TTC Wangen V 9:1

Eine böse Schlappe musste die mit Ersatz angetretene fünfte Mannschaft bei Weiler einstecken. Zwar gelangen 10 Satzgewinne, aber außer einem 3:1 Erfolg von Frank Blattner war nichts Zählbares dabei.

Go to top