German FB FindUsOnFacebook 144

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

1352491683 Sport-table-tennisHerren Landesliga: SG Aulendorf – TTC Wangen 9:7

Wangen verliert im letzten Saisonspiel mit mäßiger Leistung

Nach über dreieinhalb Stunden Spielzeit jubelten sechs Aulendorfer Spieler und 50 enthusiastischen Zuschauern über den etwas unerwarteten Verbleib in der Landesliga.

Wangen führte zwischenzeitlich 4:2 und 7:5, doch letztendlich gab es im letzten Punktspiel eine unglückliche 7:9 Niederlage, nachdem es in den letzten vier Spielen Niederlagen gab. Zum Auftakt unterlagen Halder/Kreutzer gegen Henne/Feifel ebenso chancenlos 3:0 wie Kraft/Fießinger gegen Müller/Mayer. Dachs/Fischer brauchten fünf Sätze um Kugler/Melk zu bezwingen. Peter Fischer kämpfte unermüdlich und bezwang den starken Feifel 3:1, während Karl Dachs gegen Henne einen Matchball abwehren musste, aber die letzten beiden Sätze mit jeweils 13:11 für sich entschied. Mit einer ordentlichen Leistung bezwang Günther Kreutzer den ungestümen Melk mit 3:1, während ein nicht in Bestform spielender Stefan Halder dem topmotivierten Müller mit 3:1 den Vortritt lassen musste. Das hintere Paarkreuz mit Oliver Kraft und Felix Fießinger, an diesem Spieltag ein Totalausfall, holten gegen Kugler beziehungsweise Mayer nur jeweils einen Satz. Das starke vordere Paarkreuz, das beste der ganzen Landesliga, holte mit dem 3:0 von Karl Dachs über Feifel und dem 3:2 von Petr Fischer über Henne erneut beide Punkte. Gegen Melk ließ Stefan Halder beim schwer erkämpften 3:2 sein spielerisches Können zeitweise aufblitzen, während Günther Kreutzer gegen den wie entfesselt aufspielenden Müller mit 1:3 das Nachsehen hatte. Gegen Mayer gelang Oliver Kraft kein Satzgewinn, dafür strapazierte Felix Fießinger im Spiel gegen Kugler die Nerven aller. Zuerst wehrte er 8 Matchbälle ab, um seinen einzigen beim 10:9 im Entscheidungssatz mit einem Vorhandtopspin ins Aus auch nicht zu nutzen und unter dem Jubel der Zuschauer gewann Kugler mit 12:10 und hielt sein Team im Spiel. Dachs/Fischer schienen im Schlussdoppel ziemlich von der Rolle und unterlagen Henne/Feifel etwas unerwartet mit 13:15, 4:11 und 11:13. Nach einer guten Saison hat der als Abstiegskandidat gehandelte TTC Wangen verdientermaßen den Klassenerhalt in der Landesliga für ein weiteres Jahr gesichert.

 

 

Herren-Bezirksklasse: TTC Wangen II – Spfr Friedrichshafen 9:4

Gegen den Tabellenneunten vom Bodensee holten der Tabellendritte Wangen einen ungefährdeten 9:4 Erfolg. Kunkel/Gelle, Ballweg/Männel und Kraft/Frantz legten mit jeweils 3:0 Doppelerfolgen den Grundstock zum Sieg. Im vorderen Paarkreuz gelang Marcel Kunkel ein Sieg über Schmieder, in der Mitte holte der erneut starke Thomas Kraft zwei Siege, Werner Ballweg siegte einmal. Klaus-Peter Frantz und Patrick Männel hatten im hinteren Paarkreuz mit ihren Gegnern wenig Mühen und siegten ohne Satzverlust.

Herrn III - TTF Kißleg II
Hier geht es zum Artikel

9:1 Schlappe für den TTC Wangen beim Tabellennachbarn Neresheim

Landesliga: TTC Neresheim – TTC Wangen 9:1

Als klar war, dass der TTC ohne das starke vordere Paarkreuz - Karl Dachs und Petr Fischer - die weite Auswärtsreise antreten muss, war jedem bewusst, dass es nur um die Höhe der Niederlage gehen kann. Schon nach den Eingangsdoppeln lag der TTC 0:3 im Hintertreffen. Halder/Kreutzer schafften es nicht, ihre mittelmäßigen Gegner Eifert/Scherer zu besiegen, sie unterlagen im Entscheidungssatz 9:11, Kraft/Fießinger gewannen zwar gegen das Spitzendoppel der Gastgeber Böcker/Raab den ersten Satz, danach war das Pulver verschossen. Klotz/Fedac unterlagen ihren Gegnern chancenlos. Im ersten Einzeln hielt Günther Kreutzer gegen den Spitzenspieler Raab gut mit, aber es gelang ihm kein Satzgewinn. Besser machte es ein leicht verletzter Stefan Halder gegen Jan Böcker, er führte 2:1, musste aber seinem Gegner nach dem fünften Satz gratulieren. Felix Fießinger hatte auch nicht seinen besten Tag und musste seinem Gegner Eifert den Vortritt lassen. Erneut stark trumpfte der 16-jährige Oliver Kraft auf, zeigte gute Nerven und siegte 3:2 gegen Marco Böcker und sicherte damit den einzigen Gegenpunkt für die Allgäuer. Gegen Schermayer kämpfte Rudi Fedac mit guten Ballwechseln, ohne die klare Niederlage verhindern zu können. Bei seinem ersten Landesligaeinsatz stellte der 16-jährige Raffael Klotz sein großes Talent unter Beweis, trotzte seinem erfahrenen Gegner Scherer bei der 0:3 Niederlage alles ab. Im Duell der Spitzenspieler zeigte Stefan Halder erneut seine spielerische Klasse, führte gegen Raab erneut 2:1, um am Ende doch den Siegpunkt für den Gastgeber zulassen zu müssen. Der TTC liegt nun mit 14:16 Punkten auf dem 8. Platz und empfängt am kommenden Samstag den ungeschlagenen Tabellenführer Lindau-Zech mit Olympiasilbermedaillengewinner Thomas Brüchle.

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE
Go to top