German FB FindUsOnFacebook 144

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Wangen besiegt Tabellendritten Ergenzingen im letzten Saisonspiel


(von links) Arnold Czaja, Petr Fischer, Karl Dachs, Stefan Halder, Günther Kreutzer
und Jan Fießinger


Am letzten Spieltag der Verbandsklasse Süd musste die 1. Mannschaft der Wangener
nach Ergenzingen fahren. Erneut brauchten sie hierbei Hilfe aus den hinteren
Mannschaften, wodurch ein fast schon legendärer Spieler im Verein sein Debüt feiern
durfte. Vorweg darf gesagt werden, dass der bereits 75 jährige Rudi Fedac eine gute
Partie gespielt hat.
In den Doppeln starteten Halder/Fießinger minder erfolgreich und mussten gegen ein
unangenehmes Abwehrdoppel Schermaul/Perner den ersten Punkt zulassen.
Dachs/Fischer sorgten durch ein schnelles 3:0 über Schulz/Hörmann M. für den
Ausgleich. Müller/Fedac konnten dem gegnerischen Doppel nichts entgegenstellen
und verloren mit 0:3. Fischer musste trotz guter Ballwechsel dem starken Schulz zum
3:1 Sieg gratulieren. Dachs sorgte mit einem deutlichen 3:0 Sanfilippo die Grenzen
auf und glich erneut für Wangen aus. In der Mitte konnte Fießinger gegen den nur
einmal geschlagenen Schermaul überzeugen und gewann hoch verdient mit 3:1.
Halder konnte gegen Perner mal wieder eine Führung im 5. Satz nicht ausspielen und
verlor folglich mit 2:3. Das hintere Paarkreutz zeigte eine sehr gute Leistung im
letzten Spiel der Saison. Fedac verlor zwar 3:0 gegen Hörmann M., dies jedoch
denkbar knapp in den einzelnen Sätzen. Müller konnte trotz Muskelfaserriss spielen
und überzeugte gegen Hoffmann mit einem knappen aber verdienten 3:2 Erfolg.
Dieses Spiel läutete die Wende für die Wangener ein. Dachs gewann im Spitzenspiel
gegen Schulz dank kluger Aufschläge und schönem Spiel mit 11:9 im
Entscheidungssatz. Fischer konnte Sanfilippo ebenfalls mit sehr guter Leistung ein
3:0 abringen. Halder konnte endlich wieder jubeln, als er Schermaul fantastisch mit
3:0 von der Platte fegte. Fießinger spielte eine sehr starke Partie gegen Perner und
gewann ,gegen den schwer zu spielenden Abwehrmann, klar mit 3:0. Müller setzte
einen furiosen Schlusspunkt als er mit 3:2 gegen Hörmann M. gewann.
Nach diesem 9:5 gegen den 3. aus Ergenzingen, freuen sich die Wangener über einen
7. Platz am Ende der Saison. Nächstes Ziel ist den Bezirkspokal zu gewinnen, bevor
eine Regenerationsphase für die neue und hoffentlich ebenso unterhaltsame Saison
beginnt.

Go to top