German FB FindUsOnFacebook 144

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

TTC Wangen hat erfolgreiches Wochenende


Herren: Den Gegner aus Ailingen wollte man früh unter Druck setzen, um die Weichen für einen Sieg zu stellen. Dachs/Fischer siegten klar mit 3:1 gegen Joos/Schlewek. Halder/Seidens spielten in ihrem 2. Doppel in dieser Saison groß auf und unterlagen dem Spitzendoppel Iberl/Wegner trotz Machtball mit 2:3. Fießinger/Müller konnten einen 2:0 Rückstand gegen Bucher/Baur noch egalisieren, bevor ihnen im 5. Satz die Luft ausging. Dachs spielte 3 starke Sätze gegen Wegner,
musste den 3. Satz denkbar knapp abgeben, gewann dann aber den 4. Satz kampflos, weil Wegner mit Kreislaufproblemen aufgeben musste. Fischer spielte gegen Iberl gut mit, konnte aber nur einen knappen Satz für sich entscheiden und verlor mit 1:3. Halder spielte gegen Bucher 2 überragende Sätze, verschenkte danach fast schon fahrlässig 2 Sätze und konnte im entscheidenden Satz wieder dominieren und gewann verdient mit 3:2. Fießinger zeigte gegen Joos ein cleveres und starkes Spiel und konnte in dieser Saison, nach 15 verlorenen Spielen, endlich einen Sieg einfahren (3:0). Die Erleichterung nach dem Spiel war Fießinger deutlich anzusehen. Müller ließ gegen Ersatzmann Schlewek nichts anbrennen und entschied das Duell souverän mit 3:0 für sich. Seidens, der bayrische Neuzugang der Wangener, verblüffte die Zuschauer und seine Mannschaftkammeraden mit bärenstarken Ballwechseln und gewann verdient mit 3:1 gegen einen starken Baur. Dachs zeigte im Duell der Spitzenspieler eine makellose Leistung und gewann glatt mit 3:0 gegen Iberl. Wegner trat trotz voriger Aufgabe gegen Fischer an, konnte aber die Topspins des Wangener nur zeitweise returnieren, wodurch Fischer letztlich verdient mit 3:2 gewann. Halder zeigte wie zuvor einen starken Beginn, nur um dann im 3. Satz den Matchball nicht zu nützen und am Ende mit 2:3 gegen Joos zu unterliegen. Fießinger machte den Sack gegen Bucher zu und gewann gleich sein 2. Spiel an diesem Abend und in dieser Saison. Ein ganz großes Dankeschön geht auch an die Zuschauer des TTC Wangen, die den Spielern richtig eingeheizt haben und für eine großartige Stimmung sorgten und ohne die ein 9 zu 4 Heimsieg nicht möglich gewesen wäre.
Damen: Die Wangener Damen spielten zeitgleich mit den Herren, allerdings ging es hier gegen Herrlingen um den Aufstieg. Wangen konnte gleich gut in die Partie starten, denn sowohl Weiland/Lang als auch Czaja/Mild gewannen die Eingangsdoppel mit souveränen 3:1 und 3:0 Erfolgen. Im Einzel konnte sich Weiland in knappen Sätzen mit 3:1 gegen Pawlitschko durchsetzen und bildete damit den Grundstein einer starken Mannschaftsleistung. Czaja konnte sich gegen Konrad, die Nr.1 der Gäste, klar mit 3:0 behaupten. Lang , die die Serie der Wangener nicht fortführenkonnte, unterlag mit 0:3. Ebenso konnte Mild, trotz einer 2:0 Führung, keinen der folgenden knappen Sätze für sich entscheiden und musste somit ihrer erst neunjährigen Gegnerin Labus zum Sieg gratulieren. Weiland zeigte gegen Konrad eine starke Partie und gewann klar und verdient mit 3:0. Czaja konnte, wie viele Wangener an diesem Abend, eine 2:0 Führung nicht in einen Sieg ummünzen und musste gegen Pawlitschko als Verlierer vom Tisch gehen. Lang hatte die neunjährige Labus besser im Griff und gewann klar mit 3:0. Mild spielte gegen Wiedemeyer stark und führte mit 2:0, brauchte aber dennoch einen Entscheidungssatz bis sie als Siegerin feststand. Den Schlusspunkt holte Lang gegen die Spitzenspielerin Konrad mit einem bärenstarken 3:2 Erfolg. Endstand der Partie war 8 zu 3 und die Wangener Damen können weiter vom Aufstieg träumen.

Go to top