German FB FindUsOnFacebook 144

Info's für Vereinsmitglieder

  • Terminkalender
  • Upload von Bildern (Mannschaftsfotos etc.)
  • Einsatzplan Recycling Station 1 Hj. 2017

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Karl Vochezer verteidigt seinen Titel – Petr Fischer zweimal Silber – Günther Kreutzer zweimal Bronze

Bei den in Villingen-Schwenningen ausgetragenen 55. Württembergischen Senioren Einzelmeisterschaften waren vier Spieler/innen des TTC Wangen am Start.
Bei den Damen 50 hatte Angela Weiland nicht das Glück auf ihrer Seite. Im Einzel hatte sie kein Problem die Gruppe zu gewinnen, musste aber dann in der KO Runde gegen ihre Angstgegnerin Claudia Koch aus Ludwigsburg antreten, die mit ihrem unbequemen Noppenspiel ein 3:0 Erfolg erspielte. Im Doppel konnte Angela Weiland gar nicht antreten, da ihre Partnerin kurzfristig absagen musste und keine Spielerin mehr frei war. Im Mixed überstand sie mit ihrem Partner Michael Romer (SV Ettenkirch) zwei Runden, im Viertelfinale waren sie aber unterlegen.

Besser lief es für den Titelverteidiger in der AK 60 Petr Fischer. 55. württ. Sen MeisterschaftenDie Gruppe dominierte er mit drei Siegen, in der KO Runde hatte er es mit dem starken Altshausener Verbandsligaspieler Wolfgang Jagst zu tun, den er in einem guten Spiel im Halbfinale mit 3:1 besiegte. Im Endspiel musste er sich mit dem früheren Bundesligaspieler Jürgen Wörner vom TV Murrhardt duellieren. Nach gewonnenem ersten Satz verlor Petr Fischer etwas die Linie, schaffte aber einen 2:2 Satzausgleich, geriet im Entscheidungssatz aber gleich 0:5 in Rückstand und musste so mit dem zweiten Platz Vorlieb nehmen. Im Doppel erreichte er mit seinem Standardpartner Josef Schlopath vom SSV Ulm als deutsche Vizemeister erwartungsgemäß das Finale, im Halbfinale musste sie einen 0:2 Rückstand wettmachen. Im Endspiel gegen Wörner/Jagst schafften sie nach einem 0:2 wieder den Ausgleich, waren aber im Entscheidungssatz knapp unterlegen.
Gut vertreten war der TTC auch im Wettbewerb der AK 65. Der Turnierorganisator und Titelverteidiger Karl Vochezer zeigte nach achtmonatiger Trainingspause eine grandiose Leistung. Das Wangener Verteidigungsgenie brachte alle sechs Gegner mit seinem Antitopspinbelag auf der Vorhand  und dem Noppenbelag auf der Rückhand schier zur Verzweiflung. Seine Gruppe überstand er problemlos und nach einem 0:2 Rückstand im Halbfinale gegen seinen Vereinskollegen Günther Kreutzer, der zuvor in einem starken Spiel den Mitfavoriten Josef Seitz aus Schwäbisch Gmünd mit 11:9 im Entscheidungssatz aus dem Rennen warf, wurde Karl Vochezer immer sicherer und gewann ungefährdet. Auch im Finale gegen den Böblinger Gerd Arnold ging es in den Entscheidungssatz, den aber KV mit Können und Glück sicher beherrschte und hochverdient seinen Titel verteidigte. Im Doppel standen sich die Vereinskameraden ebenfalls im Halbfinale gegenüber. In einem engen Match siegte auch hier Karl Vochezer mit seinem Partner Julius Schwicker (TTC Rottweil) knapp mit 3:1 gegen Günther Kreutzer/Ernst Hohner (SV Aldingen). Im Finale war dann KV mit seinem Partner der Kombination Josef Seitz/Rudi Biesen knapp mit 2:3 unterlegen.

Der Vorstand gratuliert den Vertretern des 1. TTC Wangen zu Ihren hervorragenden Erfolgen.

 

Go to top