German FB FindUsOnFacebook 144

Info's für Vereinsmitglieder

  • Terminkalender
  • Upload von Bildern (Mannschaftsfotos etc.)
  • Einsatzplan Recycling Station 1 Hj. 2017

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Damen Verbandsklasse: SV Gärtringen III - TTC Wangen 3:8
Eine starke Leistung bot das Damenquartett beim weitesten Auswärtsspiel in Gärtringen. Mit einem Blitzstart, zwei Doppelsiege von Mild/Czaja und Weiland Lang, einem glücklichen 12:10 Erfolg im fünften Satz von Katja Czaja gegen die einheimische Spitzenspielerin und ein ungefährdeter 3:0 Erfolg von Angela Weiland, ging Wangen 4:0 in Front. Zwar kamen die Gstgeber auf 3:5 nach einem weiteren Sieg der erneut unschlagbaren Isabelle Mild, heran, doch mit Siegen von Isabelle Mild, Steffie Lang und Angela Weiland wurden beide Punkte entführt und Wangen liegt mit einem ausgeglichenen Punkteverhältnis von 7:7 auf Rang 4.
Herren Bezirksliga: TTC Tailfingen-Margretshausen - TTC Wangen I 6:9
Gegen einen leicht ersatzgeschwächte Gastgeber tat sich Wangen schwer, um beide Punkte zu entführen. Tailfingen ging durch zwei Doppelsiege in Front, Kunkel/Sohler siegten klar und Stefan Halder gegen den starken Spitzenspieler Roth und Petr Fischer brachte Wangen erstmals in Front. Nach einer Niederlage von Frank Bächstädt und 3:1 Siegen von Felix Fießinger und dem starken hinteren Paarkreuz mit Marcel Kunkel und Philipp Sohler hieß es nach dem ersten Durchgang 6:3 für Wangen. Petr Fischer unterlag im Duell der Spitzenspieler, doch der starke Stefan Halder hielt auch seinen zweiten Gegner in Schach, 12:10 im Entscheidungssatz. Die Mitte patze im zweiten Durchgang, doch erneut war auf des hintere Paarkreuz mit Marcel Kunkekl und Philipp Sohler Verlass, do dass Wangen I mit 10:4 Punkten auf Rang drei steht.
Herren Bezirksliga: SV Amtzell - TTC Wangen II 9:7
Ob es Pech oder Unvermögen war, dass Wangen II eine knappe Niederlage gegen die in Bestbesetzung angetreten Amtzeller einstecken musste, hängt von der Betrachtungsweise ab. Der starke Ersatzmann Partrick Männel blieb der einzig ungeschlagene Spieler, er siegte im Doppel mit Günther Kreutzer gegen das Spitzendoppel und gewann beide Einzel im Entscheidungssatz knapp mit Traumbällen. Mit Glück wäre Wangen 5:0 in Führung gegangen, denn Gelle/Klotz unterlagen im Entscheidungssatz äußerst knapp und auch Günther Kreutzer unterlag nur knapp im Entscheidungssatz seinem Gegner Müller. Oliver Kraft beherrschte Ernst nach Belieben. Die Mitte mit Thomas Kraft und Rafael Klotz scheiterten im ersten Durchgang, doch das hintere Paarkreuz mit Manfred Gelle und Paddy Männel punkteten zur 5:4 Führung. Im Duell der Spitzenspieler begann Oli Kraft gegen Müller furios, verlor aber nach einer hohen Führung das Konzept und das Spiel. Da danach nur noch Rafael Klotz nach Abwehr eines Matchballes und erneut Paddy Männel siegte, kam es bei 8:7 für Amtzell zum Schlussdoppel, dass Vater und Sohn Kraft trotz ordentlicher Leistung 1:3 abgeben mussten. Mit 5:11 Punkten steht Wangen II auf dem Relegationsplatz 8.
Herren Kreisliga A: SV Deuchelried III – TTC Wangen III 7:9
Beide Mannschaften waren stark ersatzgeschwächt, wobei Deuchelried auf dem Papier als Favorit gelten musste.
Für Wangen galt es somit eine gute taktische Doppelaufstellung zu wählen, was mit einem schnellen 3:0 auch hervorragend gelang.
Nach dem 1. Durchgang wurden die Punkte in jedem Paarkreuz geteilt, so dass man mit 6:3 zur Hälfte in Front lag. Auch im 2. Durchgang wurden die Punkte geteilt, bis Deuchelried hinten beide Punkte raubten und das Schlussdoppel beim Stand von 8:7 die Entscheidung bringen musste. Mit der stärkeren Besetzung im Schlussdoppel wurde es letztlich souverän 3:0 gewonnen und beide Punkte aus Deuchelried entführt.
Andreas Fricker hatte einen besonders starken Tag und steuerte mit 2 Einzelerfolgen gegen starke Gegner und 2 Doppelsiegen mit Andreas Ast wesentlich zum Sieg bei.
Die restlichen Punkte erzielten Andreas Ast, Joachim Wiedermann und Marc Diehlmann (je 1) und im Doppel Männel/Diehlmann und Wiedermann/Klotz.
Herren Kreisklasse B: TTC Wangen IV – ESV Lindau 9:2
Mit einer hohen Niederlage schickte Wangen IV den bisher punktgleichen Gast auf die Heimreise an den Bodensee. Nach drei Doppelsiegen von Diehlmann/Klotz, Enderle/Hayer, Michalka/Held und einem Einzelsieg von Marc Diehlmann hieß es schnell 4:0. Nach dem ersten Einzelerfolg der Gäste schlugen aber Halrald Enderle, Martin Hayer und Dieter Michalka gnadenlos zu. Nach zwei Siegen des Spitzenpaarkreuzes durch den überzeugenden Marc Diehlmann und Andreas Klotz war das Spiel beendet. Mitentscheidend war die Tatsache, dass es Wangen gelang, alle sechs Fünfsatzspiele für sich zu entscheiden, was für ihr Selbstvertrauen und ihre Spielstärke spricht.

Senioren Kreisklasse: SV Bad Wurzach – TTC Wangen 5:5
.
Jungend I Kreisklasse B: TV Schomburg - TTC Wangen I 6:1
Gegen die mit nur drei Spielern, darunter der ehemalige Wangener Timon Voss, gelang dem Team mit Marco Deuritz (1), Marius Lenohard, Jan Schöllhorn und Nicolas Reznerski nur ein Einzelsieg.
Mädchen Kreisliga: TSV Bodnegg – TTC Wangen 4:6
Bei dem verdienten knappen Sieg sorgten die klug und stark spielende Isabel Bächstädt (2), MarionMadlener, Viviana Ross, Nadine Klaiber und Bächstädt/Klaiber für die Punkte.
Mädchen Kreisliga: SV Weiler – TTC Wangen 5:5
Da kein Doppel gewonnen wurde, kam es bei Einzelsiegen von der erneut überragenden Isabel Bächstädt mit zwei Siegen und weiteren Erfolgen von Marion Madlener, Viviana Ross und Nadine Klaiber zur Punkteteilung.
Mädchen Kreisliga: TTC Wangen – SV Erlenmoos 6:2
Madlener/Ross gewannen eine Eingangsdoppel, und die starke Gästespitzenspielerin Anne Scholz gelang ein überraschender knapper Erfolg gegen das Riesentalent Isabel Bächstädt. Die weiteren Punkte holten Marion Madlener(2), die auch die starke Anne Scholz besiegte, Viviana Ross und Isabel Bächstädt. Mit 6:6 Punkten liegen die Mädchen als Aufsteiger auf einem hervorragenden dritten Platz und überzeugen als Team auf der ganzen Linie.
Senioren Kreisklasse: TSV Bad-Wurzach – TTC Wangen II 6:0
Eine herbe Niederlage musste die zweite Seniorenmannschaft in Bad-Wurzach hinnehmen. Lediglich Routinier Sigi Held gelang es in seinem Einzel in den Entscheidungssatz zu kommen, ansonsten gingen alle Siele klar an die Gastgeber.

Go to top